Neustadt landet klaren Heimsieg

vom 9. März 2017

LSV Neustadt/Spree – SG Weixdorf  3:0    (2:0)

Der LSV Neustadt/Spree wollte an diesem Tag eine Menge gut  machen, hatten Sie doch das Auftakt Spiel trotz einer überlegenden ersten Halbzeit beim Radebeuler BC 08 mit 1:4 verloren.

Die Hausherren übernahmen wie im vergangenen Spiel von der ersten Minute an die Initiative. Doch schon nach zehn Minuten war zu erkennen, dass auch die Gäste keinen schlechten Fußball spielen.

Mit zwei verheißungsvollen Aktionen suchten Silvio Liebe und Tobias Lohr  den kompromisslosen Abschluss jedoch ohne Erfolg.  In der 24. Minute war es dann soweit, Damian Paszlinski passte auf den klasse gestarteten David Schmidt, der konnte den Ball jedoch nicht am Gästekeeper vorbeibringen.

Aber da war ja noch Kanu, dieser verwertete den zweiten Ball unhaltbar aus 15 Meter zur verdienten  1:0 Führung.

Nur zwei Minuten später erhöhte der LSV Neustadt/Spree auf 2:0. Tobias Lohr wurde gut aus dem Mittelfeld heraus angespielt und setzte sich über  links sehenswert durch. Seinen Schuss konnte der Gästetormann  Tino Kalies nicht festhalten , Michal Gamla stand am langen Pfosten und vollendete zum 2:0.

Die Spreetaler hatten sich vorgenommen, konzentriert aus der Kabine zu kommen um die wertvolle Führung nicht wieder leichtfertig zu verschenken. In den folgenden Minuten erspielten sich die deutlich überlegenden Spieler des LSV  eine gute Tor Möglichkeit nach der anderen. Die Weixdorfer verteidigten mit viel Glück. Das erlösende 3:0 für den LSV Neustadt/Spree wollte nicht fallen. So dauerte es immerhin bis zur 75. Minute, ehe die Gastgeber zum dritten Mal jubeln konnten. Nach einer Ecke von Michal Gamla traf Damian Paszlinski unhaltbar zur Entscheidung.